Sonntag, 21. Dezember 2014

Adventskalender: Türchen 21 #













Hey :D

Heute darf ich euch mal wieder auf meinem Blog begrüßen :)
Schön, dass ihr euch hierher verirrt habt und für einen von euch wird es sich sicher lohnen :D

Denn heute gibt es "Das grüne Tuch" von Angelika Diem zu gewinnen und das Beste? - Die Autorin hat mich vor kurzem angeschrieben, dass der Gewinner, wenn er den ersten Band ihrer Vollstreckerreihe (*klick*) noch nicht kennt, diesen noch dazu bekommt :)
Und was gibt es noch besseres?! - Die Bücher werden auf Wunsch von der Autorin signiert!

Es lohnt sich also definitiv, mitzumachen :D

Um mitzumachen, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar, in dem ihr mir verratet, ob ihr eine typische Tradition am Heiligabend habt :D
Und vergesst nicht eure E-mail anzugeben, damit ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann!



Inhalt:
Drei Geschichten in einem Band:

 

Mit fast dreizehn Jahren setzt sich Caitlynn zum ersten Mal gegen das selbstherrliche Charisma ihres gräflichen Vaters zur Wehr. Was geschah in den Jahren danach bis zu jenem grausamen Mord auf Schloss Baeldin?
 
Das Grüne Tuch

Caitlynns Wunsch, sich im Schwarzen Turm zur Vollstreckerin ausbilden zu lassen, wird von ihren Eltern zuerst nicht ernst genommen. Doch als sich zwei Jahre später Caitlynns Charisma als unbrauchbar für den Heiratshandel erweist, beschließt ihre Mutter Caitlynn dorthin zu „entsorgen“, wo sie gezwungen sein wird, einen völlig anderen Weg einzuschlagen…
 


Halbe Hand

Als Melana, Caitlynns Großmutter, sich weigert, der Einladung des Fürsten zu Faelin Folge zu leisten, entführen seine Untergebenen kurzerhand die sechzehnjährige Caitlynn, um die alte Meisterin-der-Heilkunst gefügig zu machen. Als „Gast“ des Fürsten kommt die neugierige Caitlynn rasch dahinter, dass es hinter Faelins  goldener Fassade gärt und das nicht nur wegen der rätselhaften Krankheit des Fürsten, an der selbst einer der besten Heiler des Reiches sich schon die Zähne ausgebissen hat…
 
Schmerztrinker

 Im Sommer nach ihrem siebzehnten Geburtstag lernt Caitlynn auf dem Festmarkt bei Gelbried, den „Einsiedler“ Alban kennen. Während sie sich mehr und mehr zu seinem gewinnenden Wesen hingezogen fühlt, ballen sich schwere Wolken über Gelbried zusammen. Auch häufen sich die Feindseligkeiten zwischen den Dorfbewohnern und den Siedlern aus dem Inneren Aschenwald, welche auf dem Markt ihre Waren feilbieten. Noch bevor die ersten Himmelsfeuerräder fallen, verdichten sich die Zeichen, dass sich hier kurz vor dem Sternkäferfest mehr entladen wird, als nur ein heftiges Sommergewitter…

Und hier noch eine kurze Vorstellung des ersten Bandes:


Inhalt:
Als auf Schloss Baeldin eine einfache Zofe ermordet wird, wählt der Meister des Schwarzen Turmes mit Caitlynn ausgerechnet seine unerfahrenste Vollstreckerin aus, den Schuldigen ausfindig zu machen und zu richten.
Hoch im Norden, nahe der Grenze zu den hasserfüllten Horden der Coridin, ist der Empfang so kalt wie der Schneesturm, der um Schloss Baeldin tobt.
Noch bevor Caitlynn ihren Schmerzstein füllen kann, schlägt ihr Misstrauen und Verachtung entgegen. Rasch wird klar, dass sie hier niemandem trauen kann, denn selbst das Mordopfer war nicht, was es vorgab zu sein... 










Hier noch einmal alle Teilnahmebedingungen & Regeln für das Gewinnspiel:
1. Die Teilnahme ist von diesem Zeitpunkt an bis zum 119.12.14   23:59 Uhr möglich.
2. Für die Teilnahme muss man volljährig sein, oder die Einverständnis seiner Eltern besitzen.
3. Der Wohnort muss innerhalb Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz liegen.
4. Teilnahme nur durch
Kommentar möglich!
5. Die Versandkosten für den Versand des Gewinnes trage ich. 
6. Den Gewinner ermittle ich per Losverfahren und benachrichtige ich danach per E-mail.
7. Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
8. Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
9. Die Haftung für den Versand des Buches wird nicht übernommen
 



 

Kommentare :

  1. Huhuuuuuuu,

    Wir sind jedes Jahr an Heilig Abend bei meinem Dad und essen gemütlich Raclette zusammen :D
    Danach werden die Geschenke vergeben, aber nur 1 an eine Person, die anderen warten ab, bis derjenige ausgepackt hat, dann kommt das nächste Geschenk für die nächste Person. Find ich klasse, denn so bekommt jeder mit, wer was geschenkt bekommt, es geht nichts unter.
    Heute ist echt ein ganz toller Gewinn im Türchen und desshalb hüpfe ich sowas von gerne in den Lostopf. Kenne die Reihe noch nicht, aber es hört sich richtig interessant an.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    da versuche ich auch gerne mein Glück. Bei uns gibt es Hl.Abend immer Kartoffelsalat und Würstchen. Am Nachmittag wird gemeinsam Tee getrunken und Kuchen gegessen und danach ist die Bescherung. Das zieht sich immer bißchen hin bei 4 Kindern, bis dann jeder seine Geschenke hat und die ausgepackt wurden. Und dann werden Gesellschaftsspiele gemacht, was immer total lustig ist. Im Hintergrund leise Weihnachtsmusik und es gibt Punsch, roten Tee und Gebäck, richtig gemütlich.
    Einen schönen 4. Advent wünscht Elke
    becjat(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo;
    Ich würde auch gerne mal meine glück versuchen.
    Eine Tradition bei mir und meiner mutter ist das wir jeden heiligabend pute mit kartoffeln und gefügel soße und Rotkohl essen und wir schmücken zu zweit immer den Baum 😊 aber sonst nichts besonders .
    Geschichten hören sich echt intressant an.
    Lg sarah
    Sarah.girl15@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    eine typische Tradition bei uns ist, dass wir nach der Bescherung zuhause noch in die Kirche abends gehen.

    Viele liebe Grüße & einen schönen 4. Advent
    Denise
    va_macao@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Huhu!

    So richtige Tradition haben wir eigentlich nicht - höchstens, dass der Verlauf des Weihnachtstages meist sehr ähnlich verlief (früher). Morgens hat meine Schwester beim Baumschmücken geholfen, ich ... gute Frage, was hab ich eigentlich gemacht? Vermutlich war meine Aufgabe, dass ich mich "unauffällig" verhalte, um den Weihnachtstag nicht "noch stressiger" zu machen. Jedenfalls kann ich mich nur noch daran erinnern, dass wir Kinder unseren eigenen Dingen nachgehen sollten, während Muttern alles weihnachtlich herrichtete, gestresst war und mein Vater sich auch lieber in Luft auflöste und nur im Bedarfsfall Hilfe leisten musste :D
    Schön wurde es dann erst, wenn es dunkel wurde, das kleine Glöckchen läutete und damit das Signal gab, dass wir nun - feierlich und besinnlich - das weihnachtliche Wohnzimmer betreten und bestaunen durften. Geschenke wurden immer abwechselnd der Reihe nach ausgepackt und von allen bestaunt und bewundert.
    Danach gab es dann zumeist Kartoffelsalat und Würstchen, bis auf einmal, da gab es Fasanenbraten - aber das ist eine andere Geschichte *g*

    Liebe Grüße & einen schönen Adventssonntag
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Eine typische Tradition? Wir hatten so einige, aber seit die Kinder aus dem Haus sind, sind sie immer weniger geworden. Heiligabend versuchen wir mit zumindest einem Kind zusammen zu feiern, lecker zu essen und einen schönen Film zu sehen. Ich würde die Tradition "Mit der Familie zusammen eine schöne Zeit verbringen" nennen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hey, ;)

    wir haben eigentlich keine besondere Tradition, außer das wir alle zusammen sitzen.

    Viele liebe Grüße

    Ricarda

    Email: ricarda.kehlert@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo und vielen herzlichen Dank für eine weitere tolle Verlosung im Adventskalender! Ich kenne die Reihe von Angelika Diem bislang leider noch nicht, habe aber schon einige sehr begeisterte Rezensionen zu den Büchern gelesen, die mich sehr neugierig machen und sofort mein Interesse geweckt haben. Deshalb versuche ich gerne mein Glück bei der Verlosung.

    Wir haben einige Traditionen für den Heiligabend: so wird der Tannenbaum erst zum Weihnachtskaffeetrinken beleuchtet, anschließend beginnen wir bei Weihnachtsmusik mit der Bescherung, dann kommt am Abend die Verwandtschaft und wir feiern bei Karoffelsalat und Würstchen und mit einem Weihnachtsquiz Weihnachten.

    Ich wünsche Dir schon einmal eine schöne Weihnachtszeit und vielen Dank für den tollen Adventskalender
    viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003@web.de

    PS: Da ich das Datum für den Teilnahmeschluss nicht eindeutig identifizieren konnte, habe ich gedacht, ich versuche auch heute noch mein Glück...

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir gerne gerne einen Kommentar :D
Ich freue mich über jeden noch so kleinen Satz :)
Allerdings behalte ich mir vor Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung zu löschen.