Freitag, 21. Juni 2013

Rezension: Fantasy

Leopardenblut (von Nalini Singh)

Daten:
Titel: Leopardenblut
(Originaltitel: Slave to Sensation)
Reihe: Gestaltwandler
Autorin: Nalini Singh 
Verlag: LYX
Seiten: 400
ISBN-10: 3802581520
ISBN-13: 978-3802581526
Preis: 9,95 € [D]
4 von 5 Blue Wings






Inhalt:
Auf der Welt existieren 3 "Arten": Menschen, Gestaltwandler und Mediale. Sascha ist eine Mediale. Mediale haben keine Gefühle, doch Sascha hat einen Defekt: Sie fühlt. Jahrelang hat sie dies verborgen, doch als sie den attraktiven Anführer der DarkRiver-Leoparden kennenlernt, entfacht dieser in ihr einen Sturm der Gefühle und der Leidenschaft. Und als er ihre Gefühle dann auch noch erwidert, muss sie ihre letzte Kraft aufbringen,um ihre Gefühle verborgen zu halten. Doch ewig wird sie dies nicht aushalten...




„Ich wünschte, ich wäre in einer anderen Zeit, an einem anderen Ort geboren worden. Dann hätte ich vielleicht meinem Schicksal entkommen können... vielleicht hätte ich sogar dein Schatz werden können.“
Aus Leopardenblut (von Nalini Singh) S. 213


Meine Meinung:
Ich muss zugeben, dass mir das Verfassen dieser Rezension wirklich schwer gefallen ist und ich es auch lange Zeit vor mir hergeschoben habe, denn irgendwie wusste ich nicht, was ich schreiben sollte und wie ich dieses Buch bewerten sollte. Ich versuche jetzt einfach mal meinen Eindruck in Worte zu fassen und hoffe, dass es mir zumindest etwas gelingt.

Die Welt in die uns Nalini Singh entführt ist wirklich faszinierend und ich hofffe, dass man in den nächsten Bänden noch mehr von dieser erfährt. 

Das Buch punktet mit knisternder Leidenschaft und Spannung. Hierbei fand ich das Buch jedoch anfangs nicht sooo besonders spannend, allerdings gab sich das im Laufe des Buches und vor allem am Ende triefte es nur so vor Spannung. Denn am Ende wollte, bzw. mussste man einfach wissen, wie es denn nun mit Sascha und Lucas endetet. 

Auch die Romantik-Fans kommen bei diesem Buch nicht zu kurz. Denn auch, wenn es von Anfang an ziemlich vorhersehbar ist, wie es mit Sascha und Lucas ausgeht, wird die Geschichte doch nie langweilig. Denn die Autorin verknüpft geschickt die Liebesgeschichte zwischen Lucas und Sascha mit der Suche nach einem Serienkiller. So dass das Buch zwischen brennender Leidenschaft und packender Spannung hin- und herwechselt. 

Zum Schreibstil der Autorin kann ich nur sagen, dass es nicht gerade der Beste ist, den ich je gelesen habe, doch er ist auch definitiv nicht der Schlechteste. Aber ich bin mir sicher, dass viele gerade diesen Schreibstil lieben. 

Wieso also nur die Bewertung, die ich diesem Buch gegeben habe? Ganz einfach: Im Vergleich zu anderen Büchern hatte dieses Buch auf mich nicht den fesselnden und packenden Charakter, der macht, dass ich ein Buch für immer im Gedächtnis behalte. 

Dennoch: Ich werde den zweiten Band definitiv lesen ;)

Mein Fazit:
Ein schöner Reihenauftakt und wirklich empfehlenswert für alle, die es gerne leidenschaftlich heiß und spannend mögen ;)

Ein wirklich schönes Buch, weshalb es von mir auch vier Blue Wings bekommt ;)

  

Kommentare :

  1. Also hast du dich doch für 4 entschieden ;)

    Schöne Rezi, des Zitat ist von Sascha, oder? ;)

    Lg Mila

    AntwortenLöschen
  2. @Mila Shou:
    Jup, hab ich ;)
    Danke und ja des Zitat ist von Sascha ;)

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir gerne gerne einen Kommentar :D
Ich freue mich über jeden noch so kleinen Satz :)
Allerdings behalte ich mir vor Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung zu löschen.